WDB Berlin
WDB Berlin Newsletter
Neuigkeiten zum Thema Weiterbildung
November 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

das Team der Weiterbildungsdatenbank heißt sie mit diesem ersten Newsletter 2017 willkommen in diesem neuen Jahr. Wir hoffen, dass Sie Ihre Weiterbildungsvorhaben erfolgreich realisieren können. Dass dies nicht ganz einfach ist, weil oftmals die finanzielle Förderung fehlt, zeigt die FIBS Studie, die in diesem Newsletter besprochen wird. Fragen und Anliegen rund um die berufliche Weiterbildung können ab sofort auch über ein dauerhaft eingerichtetes Infotelefon-Weiterbildung gestellt werden. Lesen Sie dazu den Beitrag unter "Infos und Tipps". Wir wünschen gute Lektüre.


Ihr Team der Weiterbildungsdatenbank Berlin

Nach Oben

Bildungspolitik

Fibs

Lückenhafte Weiterbildungsfinanzierung in Deutschland

Bund und Länder haben in den vergangenen Jahren etliche Programme zur Förderung der Weiterbildung aufgelegt. Die Zahl der Geförderten bleibt aber trotz des hohen Fachkräftebedarfs eher gering. Die Förderung ist vor allem vom Bundesland abhängig. Maßnahmen, die die Beschäftigungsfähigkeit nachhaltig stärken, fehlen, wie das Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) in einer aktuellen Studie feststellt. Die Ergebnisse überraschen angesichts des Bedarfs an möglichst gut qualifizierten Erwerbstätigen.

25 Programme von Bund und Ländern
Insgesamt gab es im Jahr 2015 rund 25 Programme von Bund und Ländern, um Individuen und Betriebe bei der Weiterbildung zu unterstützen. Fasst man die Zahlen der durch diese Zuschussregelungen, wie etwa die Bildungsprämie oder auch die Bildungsschecks in Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz etc., geförderten Personen zusammen, dann waren dies in einzelnen Jahren des letzten Jahrzehnts bis zu 150.000 Personen, teilweise auch deutlich weniger. Die Summe der Personen, die über diese Fördermittel in ihrer beruflichen Qualifikation unterstützt wurden, liegt jedoch unter der Zahl für Personen und Betriebe, die durch Steuerfreibeträge und das Meister-BAföG erreicht werden; allein vom Meister-BAföG profitieren über 170.000 Menschen. Über die Bundesagentur für Arbeit wurden im Jahr 2015 insgesamt rund 230.000 Menschen gefördert, wenn die verschiedenen Programme zusammengerechnet werden.

Nur drei Prozent der Bevölkerung profitiert
»Fasst man die Zahlen der durch all diese Regelungen geförderten Personen zusammen, dann entspricht dies nicht einmal drei Prozent der Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren,«, stellt Dr. Dieter Dohmen, der Direktor des FiBS, fest. »Abgesehen von einigen wenigen Gruppen, die bundesweit gefördert werden, ist es vom Zufall des Wohnortes abhängig, ob es eine Zuschussförderung für die Weiterbildung gibt oder nicht«. Die Förderung ist zudem oft auf Beträge von bis zu 500 Euro begrenzt. Für teure Weiterbildungen gibt es bundesweit neben dem Meister-BAföG nur Steuerfreibeträge für Fortbildungsmaßnahmen.

Lesen Sie auf unserem Blog über die Entwicklung von verschiedenen Ansätzen für die Finanzierung von Weiterbildung:

http://blog.wdb-berlin.de/post/2017/02/08/luckenhafte-weiterbildungsfinanzierung-in-deutschland-forderprogramme-fur-teure-ma-nahmen-fehlen



 

Nach Oben

WDB News

Logo Wdb

Förderprogramme für Berlin

Schon gewusst? Förderprogramme für berufliche Weiterbildungen finden Sie in der Weiterbildungsdatenbank Berlin übersichtlich aufgelistet. Von A wie Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bis Z wie Zweiter Bildungsweg ist einiges dabei.

Schauen Sie selbst:

http://wdb-berlin.de/weiterbildungsuchende/foerderprogramme/


In manchen Fällen kann auch eine Förderung des Unternehmens, in dem Sie tätig sind, möglich sein. 
Diese Programme finden Sie auf den Förderseiten für Unternehmen.
Link zu Förderprogrammen für Unternehmen

 

Wenden Sie sich bei Interesse bitte an die jeweilige Förderstelle.

Nach Oben

Veranstaltungen

Marktplatzbildung Logo

Marktplatz Bildung

Zum 26. Mal öffnet für Sie die Berliner Bildungsmesse Marktplatz Bildung mit aktuellen Bildungs- und Beratungs- sowie Jobangeboten der Hauptstadtregion ihre Türen. Rund 90 Berliner Bildungsanbieter, Beratungsstellen und Unternehmen präsentieren ihre Angebote im Bereich berufliche Weiterbildung. Informieren Sie sich an nur einem Tag umfassend über aktuelle Weiterbildungsmöglichkeiten und vergleichen Sie verschiedene Angeobte.

Das Thema dieser Messe: Freude am Beruf - Du hast es in der Hand!

- Zeige Dein Können und Dein Engagement - Erkenne die neuen Anforderungen im Beruf und bilde Dich weiter!

- Erweitere Deine Kompetenzen und damit Deine Aufgabenbereiche, dies bringt mehr Abwechslung!

- Was bedeutet Work-Life-Balance und wie kannst du diese erreichen?

Auf der Berliner Bildungsmesse gibt es dazu nicht nur Anregungen, sondern vor allen praktische Tipps und individuelle Bildungs- und Beratungsangebote. Im Saal 7 erwartet Sie der JobPoint Mitte zu einem Jobdating mit Berliner Unternehmen. Ob auf der Suche nach einer neuen Anstellung oder nach einer notwendigen Zusatzqualifizierung, Sie werden dazu auf jeden Fall nützliche Informationen erhalten.

Wir sehen uns auf dem Marktplatz Bildung am Stand 1! Es warten noch viele Überraschungen auf Sie!

26. Marktplatz Bildung
am 20. April 2017
von 10 – 18 Uhr

Veranstaltungsort:
KOSMOS Berlin
Karl-Marx-Alle 131A

 

Nach Oben

Infos und Tipps

Bmbf Logo Deu

Infotelefon Weiterbildung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet seit 1. Januar 2017 dauerhaft ein bundesweites Servicetelefon zur Weiterbildung an. Zuvor wurde das „Infotelefon Weiterbildungsberatung“ von 2015 bis 2016 erfolgreich erprobt. Im Jahr 2016 nutzten bis Ende November 5715 Personen das Angebot. Das BMBF fördert das Infotelefon jährlich mit 500.000 Euro. Der Service wird per Videotelefonie auch in deutscher Gebärdensprache bereitgestellt.

Das bundesweite „Infotelefon Weiterbildungsberatung“ kooperiert mit bestehenden Beratungsangeboten in den Ländern und Kommunen. Ratsuchende aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein können direkt an diese Stellen weitervermittelt werden. Weitere Partner sind die Bundesagentur für Arbeit und die Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

 

Weitere Informationen:

Nach Oben

Linktipp des Monats

Bundesagentur

Neue Website der Bundesagentur für Arbeit

Das Anfang Januar 2017 veröffentlichte Internetportal macht alle bisherigen digitalen Angebote der Bundesagentur für Arbeit (BA) über eine Plattform zugänglich. Die Website bietet thematische Einstiege und passt ihren Aufbau an das jeweilige Endgerät an. So finden Nutzer/innen schnell diejenigen Informationen, die sie in ihrer individuellen Lebenslage benötigen. Die Services reichen von der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz oder einem Weiterbildungsangebot bis hin zur Arbeitsuchend-Meldung. Das Portal enthält auch Zusatzangebote wie beispielsweise berufliche Selbsterkundungs-Tests.

Weitere Informationen:

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit

Onlineportal der Bundesagentur für Arbeit

Nach Oben
WDB Suchportal am lblDatum
lblAnzahlWeiterbildungen Weiterbildungen von lblAnzahlAnbieter Anbietern an lblAnzahlVeranstaltungsorte Veranstaltungsorten
Suchanfragen im lblSuchanfragenMonat lblSuchanfragenAnzahl
www.wdb-suchportal.de

Im WDB Suchportal – der unabhängigen und anbieterneutralen Weiterbildungsdatenbank der Bundesländer Berlin und Brandenburg – finden Bildungsinteressierte rund 30.000 Angebote aus allen Branchen und Berufen, von kurzen Fortbildungsseminaren über die Kombination aus E-Learning-Modulen und Präsenzphasen bis hin zu längerfristigen Umschulungen.

Doch nach welchen Weiterbildungen suchten die Berliner/innen im Jannuar 2017 am häufigsten? Klicken Sie auf das Bild.

Top20 2015 07Klein